ITC referiert auf Expertenveranstaltung 2017 über IT4IT

„Apocalypse Now! – Service- und Infrastrukturmanagement im Spannungsfeld von DevOps und Automatisierung“ ist das Motto der diesjährigen Expertenveranstaltung, bei der die ITC GmbH wieder als Veranstaltungspartner vertreten ist.

Marc Gumbold, Principal Consultant und Account Manager der ITC GmbH, veranschaulicht und erklärt in seinem Vortrag IT4IT als Referenzarchitektur der IT.

Die eintägige Roadshow findet an sechs Terminen in sechs verschiedenen Städten in Deutschland und an zwei Terminen in der Schweiz statt, jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr:

  • Mittwoch, 06. September 2017, Bern – Novotel Bern Expo
  • Donnerstag, 07. September 2017, Zürich – Hotel Belvoir
  • Dienstag, 12. September 2017, Berlin –  Scandic Berlin Kurfürstendamm
  • Mittwoch, 13. September 2017, Hamburg –  East Hotel
  • Donnerstag, 14. September 2017, Düsseldorf – Mercure Hotel Düsseldorf Kaarst
  • Dienstag, 19. September 2017, Frankfurt –  Steigenberger Hotel Metropolitan
  • Mittwoch, 20. September 2017, Stuttgart –  Le Méridien
  • Donnerstag, 21. September 2017, München – Hilton Munich Airport

Nähere Informationen und die Agenda finden Sie im Veranstaltungsflyer oder auf www.expertenveranstaltung.de, wo Sie auch Ihre Anmeldung vornehmen können.

Einladung zum HPE Software-Anwendertreffen am 20./21.09.2017 in Montabaur

Einladung zum Treffen der deutschen HPE Software Anwender

Das diesjährige Treffen der Anwender von Hewlett Packard Enterprise (HPE) Softwarelösungen in Deutschland findet am Donnerstag, 21. September 2017, im Hotel Schloss Montabaur in Montabaur statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Das Get Together am Vorabend, 20. September 2017, bietet in lockerer Atmosphäre mit herrlichem Blick auf die Schlossanlage die Möglichkeit zum „Networking“ mit anderen Anwendern.

Die aktuelle Agenda sowie die Online-Anmeldung finden Sie unter www.vivit-germany.org. Die Tagungspauschale für sämtliche Tagungskosten und die Verpflegung im Hotel beträgt 165,00 € (netto) pro Person und wird Ihnen von der ITC GmbH in Rechnung gestellt. Für etwaige Übernachtungen, separat mit dem Hotel abzurechnen, steht Ihnen ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Der Preis pro Einzelzimmer inkl. Frühstück, Parkplatz und Nutzung des SPA-Bereichs beträgt 99,- EUR/Nacht. Reservierung (Stichwort „Vivit Anwendertreffen“) bitte per E-Mail an Frau Plietz vom Hotel Schloss Montabaur: .

Anmeldeschluss ist am 13.09.2017. Für unsere Planung freuen wir uns über eine möglichst frühzeitige Anmeldung. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Gern stellen wir Ihnen die Termine für das Get Together und den Veranstaltungstag als ics-Dateien zum Herunterladen und Speichern in Ihrem Kalender bereit:

Get Together am 20.09.2017 und Veranstaltung am 21.09.2017

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße

Stefan Mohr – User Group Leader Vivit Deutschland
Frank Rosenfelder – User Group Leader Vivit Deutschland
Dr. Andreas Birk – Co-Leader TQA Special Interest Group

Go-Live Cake bei Rheinenergie AG

ServiceNow Go-Live Cake
Go-Live Cake

Wir freuen uns sehr über den Anfang Juli erfolgreich durchgeführten Go-Live der neuen ITSM-Lösung auf Basis von ServiceNow. Traditionell wurde dieser bei einem ServiceNow Go-Live Cake in den Räumen des Kunden gefeiert. Wir bedanken uns bei allen mitwirkenden Entscheidern und Projektmitgliedern der Rheinenergie AG für dieses erfolgreiche Projekt und die angenehme Zusammenarbeit!

Go-Live Cake bei der itelligence AG

Mit fachmännischer Unterstützung der ITC GmbH hat die itelligence AG ihr IT Service Management modernisiert und ist zum 01.07.2017 mit einer zeitgemäßen Lösung auf Basis ServiceNow produktiv gegangen. itelligence-Mitarbeiter in USA und Deutschland freuen sich über benutzerfreundlichere Interaktion mit der IT, die IT-Mitarbeiter über effizientere Arbeitsabläufe.

Beim Anschnitt des berühmten ServiceNow Go-Live Cakes freuen sich v.l.n.r. Florian Werner (ServiceNow), Ilknur Sezgin, Klaus Brandhorst und Thomas Volkmann (itelligence AG) sowie Marc Gumbold (ITC GmbH).

Ein weiterer Ausbau der Nutzung von ServiceNow durch weitere IT-Standorte ist in Arbeit. Zudem plant die itelligence AG, die ServiceNow-Plattform für weitere unternehmensinterne Request Management-Prozesse zu nutzen.

Die ITC GmbH beglückwünscht die itelligence AG zur neuen Plattform und ist stolz auf eine weitere gelungene ServiceNow-Realisierung.

Datenschutzbeauftragter RA Refflinghaus als Referent bei der ITC Frühjahrs-Hausmesse

Bei der diesjährigen ITC Frühjahrs-Hausmesse in Bielefeld referierte Herr Dirk Refflinghaus, Rechtsanwalt für Datenschutz und Telekommunikationsrecht, über den aktuellen Stand und die Auswirkungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) auf das neue Datenschutzrecht und dessen Auswirkungen auf die IT europäischer Unternehmen.

Anschließend folgte ein Kundenvortrag von Herr Olthuis/itelligence AG, der anschaulich die Einführung und den Betrieb eines Berechtigungsmanagements mit Hilfe von Protected Netwoks 8MAN im itelligence-Konzern präsentierte.

Nach einer kurzen Pause folgte durch unseren Principal Consultant und Account Manager Marc Gumbold die Präsentation des „Lightspeed Enterprise“ mit ServiceNow.

Selbiger hielt am Nachmittag auch den Vortrag zur neuen IT Referenzarchitektur IT4IT, die möglicherweise zukünftig die gängigen Standards wie ITIL, COBIT und Co. in den Schatten stellt.

Abschließend stellte unser Senior Consultant Oliver Clösges die Derdack Enterprise Alert-App vor, mit deren Hilfe zielgenau und zuverlässig Rufbereitschaften alarmiert werden können – jederzeit und überall.

Das gemütliche Get Together am Vorabend der Veranstaltung sowie die einzelnen Pausen boten ausreichend Gelegenheit zum interessanten Networking mit anderen Teilnehmern. Eine rundum gelungene Veranstaltung war das Fazit aller Beteiligten!

Erfolgreiche HPE Best of Discover Tour für ITC

Als HPE Gold Partner war ITC mit zwei Vorträgen unseres Geschäftsführers Stefan Mohr im IT Operations Management-Track bei der diesjährigen HPE Best of Discover on Tour vertreten.

Die 4 Stationen in Hannover, München, Frankfurt und Düsseldorf boten Interessierten ganz in ihrer Nähe die Möglichkeit, an verschiedenen Präsentationen, Best Practices sowie Tipps & Tricks aus den Bereichen IT Operations Management (ITOM), Application Delivery Management (ADM) und General Data Protection Regulation (GDPR) teilzunehmen und sich beim Networking mit anderen Anwendern auszutauschen.

Ebenso bestand ausreichend Gelegenheit in lockerer Atmosphäre sich direkt mit dem Hersteller und Partnern auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Vorträge von Stefan Mohr stellen wir Ihnen gern zum
Download zur Verfügung:

1) Serviceorientierung in der IT: Running IT as a Business

2) HPE Operations Bridge in der Praxis

Haben Sie noch Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Rufen Sie uns unter Tel.: +49 5231 87932-00 an, wir sind gern für Sie da!

 

 

HPE Software Anwendertreffen 2017: Terminankündigung und Call for Papers

 

Sehr geehrte HPE Software Anwender,

das diesjährige Treffen für alle Anwender von Hewlett-Packard Enterprise (HPE) Softwarelösungen in Deutschland findet am Donnerstag, 21. September 2017 im Hotel Schloss Montabaur statt. Am Vorabend der Veranstaltung bieten wir ein Get Together für alle an, die bereits früher anreisen und die Gelegenheit nutzen wollen, um bei einem gemeinsamen Abendessen mit anderen Anwendern in lockerer Runde etwas „Networking“ zu betreiben.

Weitere Informationen erhalten Sie mit unserer Einladung, die wir ca. 8 Wochen vor der Veranstaltung versenden werden. Zum Eintrag in Ihren Outlook-Kalender können Sie sich die ics-Dateien herunterladen und abspeichern:

Get Together am 20.09.2017 und Veranstaltung am 21.09.2017

Momentan sind wir dabei eine interessante Agenda für Sie zu erstellen. Damit auch wieder Praxisberichte der Endanwender den inhaltlichen Schwerpunkt der Veranstaltung bilden, benötigen wir Ihre Mithilfe: Können Sie sich vorstellen, mit einem Vortrag oder Erfahrungsbericht o.ä. aktiv zu dieser Veranstaltung beizutragen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir geben Ihnen gerne Tipps und Anregungen zum Inhalt und sprechen gemeinsam alle Details durch. Bitte melden Sie sich dazu bis spätestens 30. Juni 2017 per E-Mail über  oder  bei uns oder sprechen Sie uns direkt an.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Herzliche Grüße

Stefan Mohr – User Group Leader Vivit Deutschland
Frank Rosenfelder – User Group Leader Vivit Deutschland
Dr. Andreas Birk – Co-Leader TQA Special Interest Group

ITC als Partner mit 2 Vorträgen zu ITOM bei der HPE Best of Discover Tour 2017

Bei der diesjährigen HPE Best of Discover Tour, die gleich in 4 Städten Station macht, ist die ITC GmbH als HPE Gold Partner mit 2 Vorträgen im IT Operations Management-Track, der einen Schwerpunkt der Tour bildet, vertreten.

„Serviceorientierung in der IT: Running IT as a Business“ und „HPE Operations Bridge in der Praxis“ sind die Themen zur der ITC Geschäftsführer Stefan Mohr am Vor- und Nachmittag dieser ganztägigen, kostenfreien Veranstaltung referieren wird.

Termine und Orte:
28. März – Hannover
30. März – München
04. April – Frankfurt/Main
06. April – Düsseldorf

Seien auch Sie dabei! Alle weiteren Informationen zur Agenda und Anmeldung finden Sie hier.

 

 

ITC setzt auf IT4IT

Die ITC GmbH als Verfechter und Vorreiter der durchgängigen Orientierung an IT-Services setzt auf die IT4IT-Referenzarchitektur der OpenGroup. Aus Sicht der ITC GmbH ist diese Referenzarchitektur ein sehr brauchbares Werkzeug, um die „IT der IT“ zu analysieren und zu optimieren. Alle Funktionen und alle Datenobjekte, die für die Produktion von IT-Services über ihren gesamten Lebenszyklus erforderlich sind, werden hier sehr übersichtlich und anschaulich dargestellt. So lassen sich leicht Ist-Analysen, Scope-Definitionen und Roadmaps für die Toolunterstützung der IT-Service-Orientierung der IT entwickeln und diskutieren.

Durch die Mitgliedschaft im IT4IT-Forum der OpenGroup bekennt sich die ITC GmbH sehr deutlich zu diesem, die klassischen Frameworks wie ITIL und CoBIT komplementär ergänzenden Standard, und versetzt sich in die Lage, diesen Standard in ihrer Beratung zu nutzen, und ihn auch weiter mit voranzutreiben.