xMatters (ehemals AlarmPoint)

Tatsächlich kommen immer häufiger Kunden auf uns zu, die uns nach professionellen Alarmierungslösungen fragen, welche sich deutlich von den allseits bekannten, recht simpel gehaltenen E-Mail- und SMS-Implementierungen unterscheiden sollen.

Früher haben wir häufig kleinere Lösungen – vielfach unterstützt durch Freeware-Tools – in unseren Kundenumfeldern implementiert. Immer jedoch mit dem Nachteil der Unidirektionalität und des unbestätigten Empfangs der Nachricht behaftet.

Send and hope“ bzw. „fire and forget“ via SMS ist aber mittlerweile absolut nicht mehr State of the Art – sondern es muss ein Mechanismus sein, der folgendes berücksichtigt:

  • Integration in vorhandene Software (ITSM)-Umgebungen unter Beibehaltung vorhandener Prozesse und Konfigurationen
  • Anlegen von Alarmierungsgruppen und Aufnahme von Bereitschaftskalendern
  • Individuelle Benachrichtigungsprofile bzgl. der Messaging-Geräte und genutzten  Medien inkl. Integration in die bestehende Infrastruktur
  • Mobiler Zugriff auf die genannten Lösungen

Auch außerhalb der IT sollen diese Alarmierungslösungen ihre Anwendung und damit interne Sponsoren finden. Beispiele sind hier:

  • Gebäudemanagement (Alarmierung der Haustechnik bei Störungen)
  • Notfall- und Krisenmanagement (Evakuierung von Gebäuden inkl. Rückmeldung, Einberufung von Krisenstäben u.v.m)
  • Geschäftsszenarien aller Art (vom Chefarzt in den OP über Börsenhandel bis hin zu Produktionsverantwortlichen und Ressourcenplanung)

Wir haben uns intensiv mit dieser Thematik befasst und sind hier eindeutig zum dem Entschluss gekommen, die Partnerschaft zu xMatters (vormals als AlarmPoint bekannt) als Hersteller und Anbieter der besten Lösung einzugehen (http://www.xmatters.de).

Einige ITC Kunden haben bereits, durch uns implementiert, die Produkte von xMatters (AlarmPoint) im Einsatz, denn die Lösung kann weitaus mehr als andere – und ist dabei bezahlbar geblieben.

x-matters